Informationen und Termine

Neuwahl des Vorstandes der OG in der Mitgliederversammlung am 23.2.2015        

Der neue Vorstand wurde von 10 anwesenden, stimmberechtigten Mitgliedern gewählt (50 % der Gesamtzahl aller Mitglieder).

Die Wahl erfolgte satzungsgemäß direkt in die nachfolgend aufgeführten Funktionen:

Wahlergebnis:

Vorsitzender:                                  Klaus Kampf   (einstimmig)

Stellvertretender Vorsitzender:  Andreas Schmiedel (mehrheitlich)

Schriftführerin:                              Siegrid Kampf (einstimmig)

stellvertretender Schriftführer:  Sieghardt Tenbergen (einstimmig)

Kassiererin:                                    Karin Zahn (einstimmig)

 

Nächste öffentliche Mitgliederversammlung:

Die nächste öffentliche Mitgliederversammlung findet am Montag, den 29. August um 18:00 Uhr im Turnerheim Cranzahl / Familienzentrum statt.

Tagesordnung (vorläufig, Änderungen vorbehalten):

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Bestätigung der Tagesordnung
  2. Kontrolle und Bestätigung des Protokolls der letzten Sitzung vom 13.8.2018
  3. Vorbereitung der Gemeinderatswahl am 26.5.2019
  4. Bericht von den letzten Gemeinderatssitzungen am 15.8., 12.9. und 24.10.2018
  5. Bericht von der Sitzung der Kreistagsfraktion, des Beirates und des Vorstandes des FWE e.V. am 17.9.2018 auf dem Scheibenberg
  6. Bericht von der letzten Kreistagssitzung am 26.9.2018
  7. Kassenbericht
  8. Sonstiges – nächster Sitzungstermin –

 

Protokoll

über die Sitzung des Freie Wähler Bürgerforum e.V. (Mitglied im Freie Wähler  Erzgebirge e. V.), Ortsgruppe Sehmatal am 13.08.2018, 18 Uhr in Schlettau im Lokal „Bowl & Beauty“ mit gemeinsamem Abendessen und Bowling

Anwesenheit: 11 Mitglieder (Original-Anwesenheitsliste beim Protokoll-Original)

TOP 1: Begrüßung und Änderung der  Tagesordnung

Klaus Kampf begrüßt alle Anwesenden und nennt die geänderte Reihenfolge der Tagesordnungspunkte.  Zuerst  bestellt jeder sein Essen, danach erfolgt das Bowling und das Abendessen und anschließend wird die Sitzung abgehalten.

TOP 2: Bestätigung des Protokolls der letzten Sitzung vom 23.4.2018 und                                                  Protokollkontrolle:

    •  Zur Frage, ob wir aus Kostengründen den Internetauftritt aufgeben, schlägt der Vorsitzende vor, diesen noch mindestens bis nach der Kommunalwahl 2019 zu belassen, um ihn u.a. auch für Wahlwerbung nutzen zu können. Dies wurde einstimmig mit „Ja“ beschlossen.

Das Protokoll wird bestätigt und unterschrieben.

TOP 3: Bericht von den letzten Gemeinderatssitzungen

Klaus Kampf berichtet von den letzten GR-Sitzungen:

Bericht von der Gemeinderatssitzung am 26.5.2018:

TOP 3:    Zweckvereinbarung mit der Gemeinde Crottendorf zur gemeinsamen                                                                 Nutzung einer neuen Feuerwehrdrehleiter:

Die Entscheidung zu dieser, von der Gemeinde Crottendorf angeregten                                                             Zweckvereinbarung wurde ausgesetzt, bis mehr Detailinformationen, vor                                                         allem   in rechtlicher Hinsicht vorliegen.

TOP 4:    Zur Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges TLF 4000 für 360 T€                                                 für die Gemeindefeuerwehr wurde einstimmig folgende Vorgehensweise                                                            beschlossen: Bei Bedarfserhebung durch das LRA meldet die                                                                                 Gemeindeverwaltung das TLF 4000 an. Nach Rückäußerung des LRA zu den                                                   Fördermodalitäten befindet der GR je nach den  Fördermodalitäten darüber,                                                   ob ein Fördermittelantrag gestellt wird, oder nicht.

TOP 5:     Der GR beschließt einstimmig die Anschaffung eines                                                                                                Mannschaftstransportwagens für die Gemeindefeuerwehr für 33 T€ unter                                                        Verwendung von Fördermitteln des Landkreises in Höhe von 17 T€.

TOP 6:     Vorstellung und Beratung der DUP (im Internet einsehbar?)

TOP 7:    Information des BM zum aktuellen Stand der kommunalen Baumaßnahmen                                                    an der Grundschule Neudorf, am Dorfplatz und neuem Feuerwehrdepot mit                                                    Löschwasserbehälter in Kretscham – Rothensehma, am Fußweg der                                                                    Crottendorfer Straße im Bereich der ev. –luth. Kirche in Neudorf                                                                         einschließlich der Treppenanlage zum Kirchvorplatz, zur                                                                                       Schwarzdeckenerneuerung der Talsperrenstraße in Cranzahl, zum Austausch                                                   der Heizungsanlage im THC und zur Neugestaltung des Süß – Dr. – Teiches                                                    und des umgebenden Areals in Sehma.

TOP 10:   Aktuelle Informationen des BM und Anfragen der Gemeinderäte und Gäste:

– Der Erbbaurechtsvertrag für den Wander- und Busparkplatz auf dem                                                                  bisherigen, unteren, nicht mehr genutzten Friedhofsgelände der – luth. Kirche                                                  in Neudorf wurde von der Kirchenleitung genehmigt.

–    Für die Wasserbaumaßnahmen am Mühlbach in Sehma liegt noch immer                                                         keine wasserrechtliche Genehmigung der unteren Wasserbehörde im LRA vor.

–     Das LRA hat ein Ingenieurbüro mit einer Altlastenuntersuchung auf dem                                                          Gelände  des ehemaligen Akku – Werkes in Sehma beauftragt. Dem muss eine                                                Entsorgungskonzeption folgen.

–      Auf Anregung von GR Flade beschloss der GR einstimmig eine angemessene                                                   Ehrung der sportlichen Erfolge von Sabine Stieglitz aus Sehma im                                                                      Alpinskifahren einstimmig.

Dazu wurden folgende Fragen gestellt:

Ist die Dorfumbauplanung: im Internet einsehbar?

Antwort des Bürgermeisters: BM: Nein, noch nicht, ist aber beabsichtigt. Im                                                     nächsten GR muss das nochmal angesprochen werden.

Zur Altlastenbeseitigung des Akkuwerkes Sehma berichtet der Bürgermeister auf                                           Anfrage, dass die Eigentumsfrage immer noch nicht geklärt ist.

Zur Industriebrache ehem. EMW in Cranzahl liegen der Gemeindeverwaltung keine                                       neuen Informationen vor. Heinz Nestler berichtet jedoch, dass der Dachdecker                                               David Büßer das Objekt gekauft hätte. Mit der Beseitigung des Wildwuchses  rings                                         um den Gebäudekomplex ist bereits begonnen worden.

 

                  Bericht von der Gemeinderatssitzung am 20.6.2018:

TOP 4:    Beschluss der DUP:

Die DUP als Leitlinie der Gemeindeentwicklung für die nächsten 10 – 15 Jahre                                                wurde  nach einigen letzten Änderungen und Ergänzungen einstimmig beschlossen.                                      Sie beinhaltet 137 Maßnahmen unter dem Leitbild „Unser Sehmatal – unsere Heimat                                   – lebenswert, natürlich – vital – verbunden – und mit Dampf“, die nach                                                             Schwerpunktthemen gegliedert sind. Es handelt sich um 66 Maßnahmen im Bereich                                     Verkehr, 23 im Bereich Soziale Infrastruktur, Kultur und Sport und 48 im Bereich                                         Siedlungs- und Freiflächen.  In regelmäßigen Abständen sollen Anpassungen und                                           Fortschreibungen erfolgen. Die große Bandbreite der Maßnahmen schafft die                                                   Voraussetzung für eine hohe Förderung mit staatlichen Zuschüssen.                                                                  Die jeweilige Umsetzung der Maßnahmen kann und soll nur erfolgen, soweit die                                              rechtlichen und finanziellen Voraussetzungen (sprich: ausreichende Förderung)                                              gegeben sind.  Auf Anregung von GR Flade wird sich die Gemeinde um ein                                                        fachkompetentes Projektmanagement zur weiteren Begleitung und Umsetzung der                                        DUP bemühen, wofür möglicherweise auch Fördermittel aus dem LEADER –                                                  Programm in Anspruch genommen werden können. Vielleicht kann Frau Steigerwald,                                   deren befristete Stelle für das TEK im nächsten Jahr ausläuft, auf dieser Basis für das                                   DUP weiter beschäftigt werden.

TOP 5:    Neugestaltung des Areals „Süß – Dr. – Teich / Joachimsthaler Steig“ in Sehma:

Während der zzt. laufenden Realisierung der Maßnahme haben sich aus diversen,                                           jedoch nachvollziehbaren Gründen Mehrkosten gegenüber der Planung ergeben, die                                     die Erhöhung der dafür einzusetzenden Eigenmittel der Gemeinde um ca. 125 TE                                           erfordern. Dem stimmte der GR mehrheitlich bei einer Stimmenthaltung zu. Diese                                        Mehrkosten sollen in den HH-Plan 2019 eingestellt werden.

TOP 8:    Bestätigung der Schöffenvorschlagsliste:

Die Schöffenvorschlagsliste wurde vom GR einstimmig in offener Wahl bestätigt.

TOP 11:  Unterrichtung des GR über die Betriebskosten der Kindertagesstätten im Jahr 2017:

Die Elternbeiträge, die sich infolge der Betriebskosten ergeben, liegen beim                                                      Kindergarten – und Hortbeitrag innerhalb der gesetzlichen Beitragsspanne und sogar                                  in deren unterem Bereich  und der Krippenbeitrag liegt noch unter dieser Spanne und                                  könnte somit erhöht werden. Er wird aber nicht erhöht, um ein Zeichen für die                                               Familienfreundlichkeit unserer Kommune zu setzen, zumal auch mit erhöhten                                                 Landeszuschüssen zu rechnen ist.

TOP 13:   Aktuelle Informationen aus der Verwaltung und Anfragen der GR und Gäste:

–  Das LRA lässt eine Altlastenuntersuchung durch eine Fachfirma auf dem Gelände des                                    ehemaligen AKKU – Werkes in Sehma durchführen. Die Gemeinde hat dieselbe                                             Firma  parallel dazu mit einer Kostenschätzung für ein Rückbau – und                                                               Entsorgungskonzept beauftragt.

–  Die Fördermittel für die Neugestaltung eines Dorfplatzes einschließlich                                                             Löschwasserbehälter in Kretscham – Rothensehma wurden vom LRA bewilligt

–  Dem Antrag auf Nachbewilligung von 175 T€ Fördermittel für die                                                                       Hochwasserschutzmaßnahme am Mühlteich in Sehma wurde stattgegeben.

–  Zur Sanierung des Hortes in der Grundschule Neudorf wird ein Antrag auf                                                      Fördermittel aus Bundes- Landes- und Landkreismitteln für die investive Förderung                                      für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen gestellt.

 

TOP 4:  Mitglieder-Vollversammlung in Bad Schlema FW Erzgebirge e.V.               

Klaus Kampf berichtet:

Diese Versammlung wurde aufgrund des Rücktritts des bisherigen Vereinsvorsitzenden, Uwe Haas aus Bad Schlema vom Vereinsvorsitz erforderlich, der satzungsgemäß eine Neuwahl des Vereinsvorstandes erforderte. Zentraler Tagesordnungspunkt dieser Mitgliederversammlung war somit die Neuwahl des Vereinsvorstandes.

Der Rechenschaftsbericht des scheidenden Vereinsvorsitzenden Uwe Haas enthielt folgende Schwerpunkte:

  • Nach dem Tode von Jürgen Förster ist eine breitere Aufgabenverteilung nötig
  • Auch die Vereinssatzung muss überarbeitet werden
  • Die Frage der Mitgliedschaft von Mitgliedern der Partei der Freien Wähler im FWE e.V. muss noch in den Mitgliedsgruppierungen diskutiert werden.

Der amtierende Vorsitzende der Kreistagsfraktion Thomas Kunzmann ergänzt:

  • Der Vereinsvorstand hat sich bereits gegen die Mitgliedschaft von Mitgliedern der Partei der FW im FWE e.V. entschieden, es fehlt jedoch noch an den Entscheidungen der Mitgliedsgruppen dazu.
  • Entscheidungskriterium dazu sollte auch sein, dass die Partei der FW in letzter Zeit politisch zunehmend nach rechts driftet!

Der alte Vorstand wurde daraufhin von der Versammlung mehrheitlich bei einer Stimmenthaltung entlastet.

Finanzbericht durch die Schatzmeisterin Astrid Engert:

  • Das Guthaben des Vereins steht bei 11 369 €.
  • Die Beitragssatzung sieht keinen Lastschrifteinzug der Beiträge vor. Das muss geändert werden, soweit keine schriftlichen Einverständniserklärungen der Mitgliedsgruppen vorliegen.
  • Das Konto der Kreistagsfraktion muss strikt vom Vereinskonto getrennt werden.
  • Das Fraktionsgeld wurde 2017 um ca. 2000 € nicht aufgebraucht, dieser Betrag musste deshalb zurückgezahlt werden, was nicht noch einmal passieren sollte!

Die Schatzmeisterin wurde daraufhin von der Versammlung einstimmig entlastet.

Zur Beitragsordnung beschloss die Versammlung einstimmig, dass die Beitragshöhe bis auf Weiteres unverändert bleibt.

Vorstandswahl:

In offener Wahl werden folgende Personen einstimmig mit 26 Stimmen in den neuen Vorstand gewählt:

Torsten Palm, Gornau, Christian Neubert, Rittersgrün, Mechthild Reuter, Mildenau, Thomas Welter, Breitenbrunn, Klaus Kampf, Sehmatal, Astrid Engert, Annaberg-Buchholz, Grit Förster, Annaberg-Buchholz

In der konstituierenden Sitzung des neuen Vorstandes wurden die Vorstandsfunktionen wie folgt verteilt:

Vorsitzender:  Torsten Palm, Gornau

Torsten Palm ist beruflich als leitender Angestellter langjährig in der Stadtverwaltung von Chemnitz tätig und verfügt von daher über reiche Erfahrungen in kommunalpolitischen Belangen.

Stellvertretende Vorsitzende:  Christian Neubert, Rittersgrün, Mechthild Reuter, Mildenau,  Thomas Welter, Breitenbrunn, Klaus Kampf, Sehmatal

Schatzmeisterin:  Astrid Engert, Annaberg – Buchholz

Schriftführerin:    Grit Förster, Annaberg – Buchholz

Im Anschluss äußerte sich der amtierende Vorsitzende der Kreistagsfraktion Thomas Kunzmann wie folgt zur Kreistagsarbeit:

  • Den Kreisfinanzen muss aus folgendem Anlass auch weiterhin „auf die Finger geschaut“ werden: Die Einsparung von 5 Millionen € bei den Sozialausgaben nach dem SGB II führte zum Nichtaufbrauch der Kreisumlage, die nur über Fördermittel und damit in ungleicher Höhe an einige Kommunen zurückgezahlt wurden, wobei die Kommunen, die gerade keine förderwürdigen Projekte „in der Schublade“ hatten, leer ausgingen und somit indirekt und unfreiwillig geförderte Maßnahmen anderer Kommunen mitfinanzierten!
  • Im Interesse der Basisdemokratie sollte auch unter „normalen“ Mitgliedern ohne besondere Funktionen dafür geworben werden, die Sitzungen der Kreistagsfraktion, des Beirates und des Vorstandes des FWE e.V. auf dem Scheibenberg zu besuchen.

Da in der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Vorstandes keine besondere Funktion für die Öffentlichkeitsarbeit vergeben wurde, soll diese Aufgabe auf die stellvertretenden Vorsitzenden verteilt werden. Vorgesehene, öffentliche Verlautbarungen sind im Vorstand abzustimmen und über die Schriftführerin Grit Förster herauszugeben

 

TOP 5:  Sitzung der Kreistagsfraktion, des Beirates und des Vorstandes   des FWE e.V.                         vom 4. Juni 2018 auf dem Scheibenberg 

Klaus Kampf berichtet:

Der neu gewählte Vereinsvorsitzende Torsten Palm eröffnete die Sitzung und

sprach kurz über die kommenden Kommunalwahlen 2019.

Danach stellte er den am 2.6.2018 neu gewählten Vereinsvorstand vor.

Anschließend informierte der amtierende Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Thomas Kunzmann über jüngste Umbesetzungen in den Ausschüssen des Kreistages und über den Verlauf des letzten Kreistages vom 14.3.2018.

 Alle weiteren Sitzungen der Kreistagsfraktion, des Beirates und des Vereinsvorstandes  sollen jeweils 10 Tage vor der nächsten Kreistagssitzung weiterhin auf dem Scheibenberg stattfinden, wozu stets auch alle „normalen“ Vereinsmitglieder ohne besondere Funktion und alle parteiunabhängigen Bürgermeister eingeladen sind, gleichgültig, ob sie dem FWE e.V. angehören, oder nicht.

Vorbereitung des nächsten Kreistages am 13.6.2018:

  • Die Wahlkreise für die kommende Kreistagswahl am 26. Mai 2019 wurden bekanntgegeben
  • Der Kreistag soll die Zusammenlegung der Abteilungen 3 (Umwelt, ländliche Entwicklung und Forst) und 4 (Bau, Vermessung und Ordnungsangelegenheiten) der Landkreisverwaltung beschließen, deren bisherige Abteilungsleiter Herr Frey und Herr Herrmann aus der Landkreisverwaltung ausscheiden. Herr Rico Ott soll Abteilungsleiter der vereinigten, neuen Abteilung werden.
  • Der Landrat soll künftig nur noch einen Beigeordneten haben (bisher waren es zwei)
  • Der Gesellschaftervertrag für das Freizeitbad an der Silberstraße in Geyer muss angepasst werden
  • Der Austritt des Landkreises aus dem Abfallzweckverband Chemnitz soll beschlossen werden, so dass der Landkreis nur noch in einem einzigen Abfallzweckverband Mitglied ist
  • Die Richtlinie zur Angemessenheit der Kosten für Unterkunft und Heizung nach dem SGB II muss angepasst werden. Diese Kosten sind trotz Mieterhöhungen konstant geblieben
  • Die überbetriebliche Ausbildung für Straßenwärter in Zwickau soll weitergeführt werden
  • Es bedarf einer Ergänzungserklärung zur Fortführung der Kreisbibliothek in Marienberg. Problem: Der Kostendeckungsgrad ist verschwindend gering.
  • Der FWE e.V. ist bisher nicht im Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderung GmbH vertreten. Ein Vertreter sollte entsendet werden.
  • Der Tourismusverband Erzgebirge plant eine Beitragserhöhung. Der Landkreis, der bisher keinen Beitrag bezahlte, soll dies künftig auch tun. Dieser Beitrag soll dann aus der Kreisumlage bezahlt werden! Damit würden dann die Mitgliedskommunen, die bisher schon ihre eigenen Beiträge bezahlen, indirekt zweimal „zur Kasse gebeten“!

Es folgte eine 40 – minütige, hitzige Diskussion zur Frage der Mitgliedschaft von Mitgliedern der Partei Freier Wähler im FWE e. V. und dazu, ob dies einer Änderung des § 3 Abs. 7 der Vereinssatzung bedarf, oder nicht. Zu einer Beschlussfassung kam es jedoch immer noch nicht.

Thomas Kunzmann bat für die Kreistagswahl 2019 um die Ernennung von Wahlverantwortlichen für die Wahlkreise bis zur nächsten Sitzung im September (ist inzwischen geschehen).

Durch die neue Schriftführerin, Grit Förster, wird eine neue Webseite für den FWE e.V. gestaltet.

 

TOP 6: Bericht von der letzten Kreistagssitzung am 13.06.2018

Kreisrat Andreas Schmiedel verweist auf TOP 5. Es gibt nichts hinzu zu fügen.

 

TOP 7: Kandidatengewinnung für die Gemeinderatswahl 2019

Die Abfrage der vorgeschlagenen Kandidaten ergab folgenden aktuellen Stand:

Es wurden noch nicht alle vorgeschlagenen Kandidaten befragt, ob sie Kandidieren möchten.

Von den Befragten hat bisher einer verbindlich zugesagt. Zwei Befragte haben abgesagt. Alle                       anderen haben sich noch Bedenkzeit erbeten.

Alle Befragten, die bis dahin nicht abgesagt haben, sollen zur nächsten Sitzung am 29.10.2018                   eingeladen werden.

 

TOP 8: Kassenbericht

Karin Zahn berichtet:

Bestand zum 13.08.2018:                                   1.577,99

Handkasse:                                                               28,60 €

 

TOP 9: Sonstiges

 Die nächste Sitzung  ist für Montag, den 29.10.18 geplant.

Für November würde sich Karin Zahn wieder um einen Theaterbesuch kümmern.

Bernd Fröhner ist erkrankt und befindet sich zur Reha. Ein Brief mit besten Genesungswünschen wäre zu empfehlen. Wer würde den schreiben? BM A. Schmiedel will es tun.

Es wird festgestellt, dass das „Steakhaus“  im Turnerheim Cranzahl sehr gut angenommen wird. Karin Zahn fragt an, inwieweit die Kommune etwas dazutun könnte, dass das so erhalten bleibt?

Die Gemeindeverwaltung hat darauf keinen Einfluss, sagt der BM, Diese rein unternehmerische Entscheidung hängt wohl allein davon ab, wie gut es im THC weiterhin läuft und wie schnell im Frohnauer Hammer gebaut wird.

Sitzung beendet:  21.05 Uhr

Protokoll erstellt am 27.08.2018                                bestätigt:

Siegrid Kampf

Schriftführerin

__________________________________________________

Freie Wähler – Bürgerforum e.V. im Erzgebirgskreis, Ortsgruppe Sehmatal www.buergerforum-sehmatal.de
Vorsitzender und Kontaktadresse: Klaus Kampf, Vierenstraße 7, 09465 Sehmatal, OT Neudorf
Stellvertretender Vorsitzender: Andreas Schmiedel, Schriftführer: Siegrid Kampf, Stellvertr. Schriftführer: Sieghardt Tenbergen, Kassiererin: Karin Zahn
Konto bei der Sparkasse Erzgebirge IBAN: : DE18 870540003593000317

Freie Wähler Bürgerforum e.V. Ortsgruppe Sehmatal
Vierenstr. 7, 09465 Sehmatal-Neudorf
Tel: 03 73 42 / 1 42 32 Fax: 03 73 42 / 1 42 33
Copyright © 2014. All Rights Reserved.